Menu
Menü
X

„Über Gott und die Welt“

Gesprächskreis an jedem zweiten Mittwochvormittag


Eine der ältesten Gruppen in unse­rer Gemeinde ist der Gesprächs­kreis am Mittwochvormittag. Da treffen sich Frauen seit vielen Jahren alle zwei Wochen, um über Gott und die Welt zu sprechen. Thema ist mal ein Bibeltext, mal ein interessanter Zei­tungsartikel, mal eine Ge­stalt der Bibel oder eine histo­rische Persönlichkeit, auch mit dem Vaterun­ser und dem Glaubens­be­­kenn­tnis ha­ben wir uns irgendwann inten­siv be­fasst. Dabei ha­ben wir uns lange Jah­re in der Tradi­tion der Urge­meinde „hin und her in den Häusern“ getrof­fen, wo immer eine von uns sich bereit erklärte, Kaffee und Kekse für die Gruppe aufzu­tischen. Die Leitung unse­res Kreises ist von Pfarrer Goldbach, mit dem er ge­grün­det wurde, über Pfar­rer Lohenner auf Frau Pfar­re­rin Schnei­der überge­gan­gen, und wenn es ihr Dienstplan erfor­dert, disku­tieren wir auch ohne theologische Führung.

Leider hat diese schöne Tradition – wie so vieles andere – durch die Coro­na-Krise ein abruptes Ende gefunden. Plötzlich war es gefährlich, zeitweise sogar verboten, zusammenzusitzen. Nun aber sind alle geimpft und wir können uns wieder treffen. Aber wie für Neuanfänge üblich, haben wir einige Veränderungen beschlossen. Wir wol­len uns nun für die nächste Zeit im Gemeindehaus treffen, nicht nur, weil wir dort mit mehr Abstand zueinander sitzen können, sondern auch um deut­licher zu machen, dass wir eine offizielle Gemeindeveranstaltung und offen für neue Gesprächspartnerinnen und – ja doch – auch für Gesprächspartner sein wollen. Kommen Sie doch einfach mal zu uns. Zurzeit lesen und besprechen wir das Matthäus-Evangelium. Anre­gun­gen für neue Themen sind immer willkommen. Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr (die Termine erfahren Sie aus den kirchlichen Nachrichten), Kaffee und Kekse gibt es immer noch und wir heißen alle willkommen, die sich für „Gott und die Welt“ interessieren.

Edith Volp

Quelle: Auferstehungs-Mosaik 4/2021

top